Meet the Eulenteam!

Büro für soziale und gemeinwesenorientierte Medienarbeit

Beluga Post

Journalist

Ich habe eigentlich immer schon geschrieben. In der achten Klasse wurde ich Mitglied der Redaktions-AG unserer Schule, ab der Neunten bis zum Schluss war ich für jeweils zwei bis drei Ausgaben im Schuljahr verantwortlich. Dass ich den seriösen Beruf des Verwaltungswirts erlernte, ist meinen Eltern geschuldet – und der Tatsache, dass ich damals nicht daran glaubte, als Schreiber überleben zu können.

Als ich Mitte der Neunziger Jahre im Rheinland arbeitete, umfasste meine Stellenbeschreibung auch den Begriff „Öffentlichkeitsarbeit“ – zurückblickend ein Glücksfall. Von mir veranstaltete Symposien, Pressekonferenzen und der Kontakt zur Presse ließen die alte Leidenschaft wieder aufleben. Die nächsten Jobs, die SF Tage NRW und AREA49 machten großen Spaß, ließen mich aber auch Fehler machen, die mir den Spaß nahmen. Nachdem sich Arbeitgeber und Familie innerhalb weniger Wochen in Wohlgefallen auflösten, suchte ich mir eine einsame Insel (ich teilte sie mit nur rund 3000 Poelern), um wieder Luft zu holen und zu mir zu finden. Es sollten nur für ein paar Wochen sein. Das war vor 15 Jahren. Nach ein paar Jahren als Lokaljournalist und Gerichtsreporter, die übrigens zu den lehrreichsten Jahren meines Lebens gehörten, entschied ich mich, ein eigenes Büro zu eröffnen:

Karriere!

Lorom upsum dolor!

Ausbildung: 1987 Abschluss als Verwaltungsfachangestellter am Westfälisch-Märkischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung Dortmund // Auszüge Berufstätigkeit: 1994-1997Verwaltungsleiter für die Projekte der Evangelischen Kirche an Sieg und Rhein Siegburg/Troisdorf // 1995-1999 OrgaKom-Mitglied der Veranstaltungsreihe Science Fiction Tage NRW Düsseldorf/Dortmund // 1997-1999 Projektentwickler beim Bundesverband Phantastik und Innovation (AREA49) Dortmund/Berlin // seit 2000 Freier Journalist Insel Poel/Wismar // seit 2000 Lokaljournalist auf der Insel Poel und in Wismar für die Ostsee-Zeitung (Wismar), Lübecker Nachrichten (Grevesmühlen), Ostsee-Anzeiger (Wismar), Wismar-Zeitung (ebenda), Markt Nordwestmecklenburg (Wismar), Nordwestblick (Grevesmühlen), NDR 1 Radio MV (Schwerin), wismar tv (Wismar) // 2001-2004 Chefredakteur „Poeler Inselblatt“, Kirchdorf // 2004-2006Redakteur bei „info 3 – Fernsehen für Wismar“, Wismar // 2005-2008 Öffentlichkeitsarbeit und Texter der HanseSchau Wismar // seit 2007 Verantwortlicher Redakteur „Erziehung & Wissenschaft plus“, dem Magazin für Bildungsprofis der GEW Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin // 2007 Dokumentation der 1. Wismarer Jugendkonferenz der ARGE Wismar // 2008Reportagereise durch Togo und Ghana: Recherchen und Dreharbeiten der Dokumentation “Wasser und Wissen – Der Togo Report 2008“ im Auftrag von Hinrich Kuessner (DAZ Greifswald) // seit 2009 Lehrbeauftragter und Mitglied der Steuerungsgruppe „Demokratie lernen und leben“ des Bildungsministeriums MV, Schwerin // 2009 Dokumentation der 2. Wismarer Jugendkonferenz der Jobcenter HWI/NWM // 2010 Reportagereise durch Togo, Ghana, Burkina Faso und Dreharbeiten für die Dokumentation „Grüne Savanne – Der Togo Report 2010“ (DAZ Greifswald) // 2010 Teilnahme als „EU-Beobachter“ am Politischen Jugend- und Studentenlager „Baltik Artek“ Kaliningrad/Russische Föderation // 2010 Dokumentation der 3. Wismarer Jugendkonferenz der Jobcenter HWI/NWM // seit 2011 Öffentlichkeitsarbeiter bei „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“, dem Bündnis für mehr Demokratie und ein weltoffenes und tolerantes MV Schwerin // 2011-2012 Autor und Produzent „Demokratie Gestalter“, Dokumentation über Teilhabe- und Bürgerprojekte in MV // 2012 Mitarbeiter des Bürgerzeitungsprojektes Vorpommern // 2012-2013 Verantwortlicher Redakteur der Bürgerzeitung „Die AUFmacher“ im Rahmen des Bundesprogramms Zusammenhalt durch Teilhabe (Z:T) Boizenburg/Elbe, Hagenow, Neustadt-Glewe & Wittenburg // 2013 Autor und Produzent des „Polizeifilms Mecklenburg-Vorpommern“ im Auftrag des Ministeriums für Inneres und Sport MV, Schwerin // seit 2013 Verantwortlicher Redakteur des Demokratieförderblattes „Rund & Bunt“ // seit 2014 Projekt- und Redaktionsleiter „Die AUFmacher“ an der Akademie für Politik, Wirtschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern eV, Schwerin. Und viele andere kleinere Projekte mit zufriedenen Klienten und Kunden.

Frische Ideen brauchen frischen Raum.

Schief ist nicht einfach schief. Es ist ein Ausdruck. Aber wir können auch geradeaus denken!

Ehrenamtlich

Lorem ipsum dolor

Initiativen

  • Initiator und Gründungsvorsitzender der united people international (upi), Dortmund, ein Spiel- und Gesprächskreis
    ausländischer und einheimischer Jugendlicher.
  • Initiator und Gründungsmitglied der Poeler Inselgemeinschaft e.V. (PIG) dem ersten Bürgerverein der Insel Poel
  • Mitgründer des Filmclubs „Nosferatu“ (Wismar)
  • Gründungs- und Vorstandsmitglied des Jugendrechtshauses Wismar e.V. (JRH), der ersten Demokratieschule für die Hansestadt Wismar
    und den Landkreis Nordwestmecklenburg
  • Gründungsmitglied des Kreisjugendrings Nordwestmecklenburg e.V.

Mitgliedschaften

Mitglied im Arbeitskreis Schule/Wirtschaft Wismar/Nordwestmecklenburg
Mitglied im Verein Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit e.V. (DAZ), Greifswald
Mitglied der Deutsch Schwedischen Gesellschaft (DSG), Wismar
Mitglied des KV Nordwestmecklenburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Wismar/Grevesmühlen
Unterstützer des Bündnisses „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“, der landesweiten Werbekampagne für ein demokratisches
und weltoffenes Mecklenburg-Vorpommern Schwerin
Pressesprecher und Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes der Jugendrechtshäuser Deutschlands e.V., Berlin

Der Irrsinn …

… ist bei Einzelnen etwas Seltenes, aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.
F. W. Nietzsche

Erledigtes

Medienarbeit erfordert nicht nur kreatives Denken, sondern manchmal auch ehrliches Handwerk. Soll es gut werden, braucht man Spitzenkräfte, die sich jeweils in einer projektbezogenen Arbeitsgemeinschaft unter dem Label POST PRODUKTION(EN) & PROJEKTE zusammenfinden, um Filme zu machen.

Medienarbeit

Schreiben, schneiden, Strippen ziehen. Gemeinwesen-orientierte Medienarbeit ist keine journalistische Alltagsware. Wir sind Spezialisten, die sich der Vermittlung sozialer Inhalte verschrieben haben.

Gemeinwesen

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen“, sagte Winston Churchill mal. Die Demokratie ist aber auch die Staatsform, die dem Individuum den größtmöglichen Gestaltungsspielraum ermöglicht, wenn es denn mitgestalten will…

Dokumentationen

Kennen Sie das? Sie planen eine Veranstaltung oder ein Projekt. Sie haben mit den Vorbereitungen, später mit der Durchführung alle Hände voll zu tun. Wir kümmern uns um die Verwertbarkeit des Gesagten und Gehörten, Erlebten und Erfahrenen.